>>> 29 Jahre mit Hunden <<<

In Erding, etwa 30 km nordöstlich von München, sind wir zu Hause

Andras and me

meine Tochter Janina und mein Sohn Dennis

Mittlerweile studiert und wohnt Janina in München, doch sie besucht uns oft und ist einem Hundespaziergang nie abgeneigt

  “Und wieder kein Hund zum Geburtstag...” schon seit frühester Kindheit wollte ich einen Hund, so dass ich die Hunde aus der Nachbarschaft zum Gassi gehen auslieh und - anstatt mein Taschengeld wie andere gleichaltrige Mädchen mit Babysitten oder Nachhilfeunterricht aufzubessern - ging ich täglich mit einem Kleinen Münsterländer spazieren (Anm.: dabei begegnete ich regelmäßig einem Langhaarschäferhundrüden des Feldschützen).                                                                                                                                                                     Als ich schließlich meine Schullaufbahn erfolgreich beendete hatte ich bewiesen, dass Hunde nicht nur eine kurzzeitige Schwärmerei für mich darstellten. Nun stand ich vor der Frage, welche Rasse passt zu mir? Es wurde intensiv recherchiert, die IRAS Hundeausstellung in Stuttgart besucht, mit Züchtern gesprochen, ein Hundeplatz aufgesucht, endlose Telefonate in ganz Deutschland mit verschiedenen Rasseverbänden geführt und schließlich erfolgte der Entschluss für den damals in Deutschland noch seltenen Golden Retriever, nachdem mir von einem Hovawart abgeraten worden war mit den Worten “für jemanden, der zum ersten Mal einen Hund besitzt und dann noch einen Rüden möchte, eignet sich ein Hovawart nicht”.                           

Großes Glück hatte ich, als ich in Ditlind und Jürgen Ruh engagierte Golden Retriever Züchter fand, die mir 1982 einen Welpen aus ihrem A-Wurf anvertrauten:              Golden Aiko von der Waldesruh

Langsam wuchs ich in ein wundervolles Hobby hinein: wurde Mitglied in einem swhv Hundeverein - “ein Hund sollte für die Begleithundeprüfung Sitz und Platz lernen ”, besuchte unzählige Ausstellungen im In- und Ausland, nahm am Jagdhundtraining und den ersten Dummykursen teil, reiste zur “Weiterbildung” nach England und USA - alles nur :-) um bei meinen Hunden die ihnen angeborenen Eigenschaften besser fördern zu können.                         Mit steigendem Bedarf und Popularität des Golden Retrievers engagierte ich mich in der Landesgruppe Süd-West im Deutschen Retriever Club.

1989 vergrößerte Westland Jaspis Jolyon unser Rudel. Sowohl sein hohes Temperament als auch sein ausgeprägter Beute- und Apportiertrieb schufen eine ideale Grundlage für meine Hovawarte.

Als mein Sohn zur Welt kam, gab ich schweren Herzens die Tätigkeit im DRC auf, die mittlerweile einem Full-time Job gleich kam.

1996 zog es uns dann vom Schwabenland ins bayerische Erding. Jedoch - nie ging mir ein Hovawart aus dem Kopf mit dem ich Schutzhundesport betreiben wollte und so zog im Jahr 2000 eine schwarzmarkene Hündin aus Leistungszucht bei uns ein:             

Buli Devil’s Breed, genannt Lena

Durch ihre Veranlagung und Temperament kehrte die Begeisterung für den Hundesport zurück. Seit 2005 arbeiten wir beim GHSV München Nord e.V.

Um die guten Gebrauchseigenschaften zu erhalten und zu vertiefen entschloss ich mich, nach Erfüllung der RZV Zuchtvoraussetzungen, mit Lena zu züchten. Aus ihrem ersten Wurf im Jahr 2004 behielt ich einen kleinen, wilden Kerl:

Andras von der Keltenschanze

Da ich mich immer mehr mit der Ausbildung im VPG Sport beschäftige und viel Zeit auf dem Hundeplatz oder beim Fährten verbringe und mich hinsichtlich des Schutzhundsports bzw. der Gebrauchstüchtigkeit frage “quo vadis Hovawart”,

kam 2009 die Langstockhaarhündin Graffity vom Lappwald hinzu                um ... wer weiss ...  wenn alle Voraussetzungen erfüllt sind ... mit ihr zu züchten.

[Home] [Aktuelles] [Über mich] [Meine Hunde] [Zucht] [A - Wurf] [B - Wurf] [In Memoriam] [Kontakt] [Bildergalerie] [LInks]